Sonntag, 26. Januar 2014

Retro-Latzrock für die Mieze!

Ich komm immer noch nicht wirklich zum Nähen. Hat aber auch ein paar kleine Vorteile. Bislang näh ich noch alles mit meiner Carina. Das dauert teilweise ewig und meist lohnt es sich gar nicht erst etwas anzufangen, weil nach 10 Minuten die kleine Ida weint und ich wieder aufhören muss. Ich hab hier zwar schon ewig eine Overlockmaschine stehen, eine alte Privileg 4000, die ich mal gebraucht gekauft habe. Aber ich komm überhaupt nicht damit klar. Ich hab sie schon mal zur Reperatur gebracht, da lief sie auch, aber dann musste ich recht fix die Garnrollen wechseln und seitdem schaff ichs nicht sie wieder richtig einzustellen und es hat mir auch niemand helfen können. Also denkt mein Freund grad drüber nach ne Gritzner Ovi zu kaufen, damit ich wenigstens zwischendurch mal schnell ne Leggings für den Shrimp nähen kann oder so :)

UND! Ich komm etwas mehr zum Häkeln. Das geht auch mit Baby auf dem Arm. Das habe ich genutzt und das neue Häkel Ebook von Curlyz probegehäkelt. Ein fescher Retrolatzrock ist es! Hat mir sehr viel Spaß gemacht! Es ist sooo schwer, eine schöne deutsche Häkelanleitung für Babysachen zu finden. Vieles ist so altbacken oder man findet nur Schühchen und Mützen. Den Rock finde ich prima! Für Ida hab ich ihn in 74 gehäkelt und nur ungefähr 100 Gramm Baumwollgarn dafür gebraucht.


Ist übrigens auch für Häkelanfänger ganz gut erklärt und man muss nicht viele verschiedene Maschen beherrschen. Luftmaschen, feste Maschen, halbe Stäbchen, Stäbchen und Kettmaschen reichen schon.


Bei der Farbwahl hab ich mich von Curlyz etwas anstecken lassen. Sie häkelt immer so wunderbar farbenfroh :)


Die tollen Fimoknöpfe habe ich mal bei der lieben Antje gewonnen und es war wirklich Zufall, dass sie so gut zum Latzrock passen! Manchmal warten so kleine schöne Teilchen ewig in einer Schublade darauf, endlich zum Einsatz zu kommen. Und plötzlich passen sie einfach perfekt!


Es hätte glatt noch etwas länger sein können, aber es kam mir beim Häkeln schon so lang vor und weil ich immer nur Häkeln kann, wenn die Mieze schläft, konnt ichs ihr zwischendurch nicht anprobieren. Aber sieht so doch auch sehr süß aus, oder? :)

Ich werd auf jeden Fall noch einen Häkeln und bedanke mich bei Curlyz für diese tolle Anleitung! :)

Jetzt noch schnell zur Häkelliebe.

Kommentare:

  1. Kannst doch einfach was unten dran häkeln, je größer sie wird :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, stimmt :) und die träger sind auch noch verstellbar. wenn die kleine pummelfee also nicht noch moppeliger wird, passt das röckchen noch ein paar größen :)

      Löschen
  2. Das Kleidchen ist der Knaller! Total süß! Viele Grüße, Regina

    AntwortenLöschen
  3. So süß dass Kleidchen auch ist, aber es ist echt schade, dass Du mit Deiner Ovi nicht zurecht kommst! Ich würde meine nicht mehr missen wollen und tu mir echt schwer Jersey mit der normalen Nähmaschine zu nähen...
    Ich bin anfangs auch überhaupt nicht mit ihr zurecht gekommen, ständig sind die Fäden gerissen oder die Naht sah zum Schreien aus. Hab mich durch sämtliche Internetforen gelesen und hab aber leider keinen hilfreichen Tipp gefunden. Dann stand sie ein paar Monate lang unbenutzt rum und irgenwann hab ich mir gedacht: "Irgendwie muss das Ding doch zum Laufen zu kriegen sein!" Ich hab dann richtiges Overlock-Garn gekauft (hab vorher immer mit billigem Nähgarn "geübt") und siehe da, plötzlich hat es funktioniert! Seither läuft und läuft und läuft sie (wenn nicht gerade die Kleine wieder an irgendwelchen Rädchen dreht und ich mich dann wundere, warum plötzlich die Naht so seltsam aussieht... ;-)).
    Hab übrigends die Singer, die es immer wieder mal bei A**i gibt, also auch keine Nobelmaschine. Für mich reicht sie! Kann Dir also nur Mut machen: bleib dran, es lohnt sich, die Dinger sind Gold wert!!!
    Gibt es bei Dir in der Nähe nicht zufällig einen Workshop oder ähnliches wo Du vielleicht sogar Deine Ovi mitnehmen kannst?
    Ganz liebe Grüße und ich drück die Daumen, dass es doch nocht klappt!
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Hm, richtiges Garn hab ich ja für die Maschine und ich versuchs auch alle paar Monate wieder, aber ich bekomm wirklich gar keine richtige Naht damit hin und bin jedes Mal fast am heulen wenn sich alles wieder verknotet und ich zum 100. Mal neu einfädel. Nen Oviworkshop hab ich hier leider nicht finden können. Ich denke, ich werde mir einfach wirklich eine NEUE kaufen. Mit ner Ovi kann man sooo viele tolle Sachen machen. Aber mit der Privileg komme ich wirklich einfach nicht klar. Da wollt ich mal sparen und dann gings halt doch daneben ;)

    AntwortenLöschen
  5. Aber wenn sie in der Reparatur funktioniert hat und erst seit dem Garnrollenwechsel wieder spinnt, dann klingt das fast nach einem Einfädelfehler... kannst Du sie nochmal hinbringen und einfädeln lassen? Wenn es dann klappt beim nächsten Garnwechsel nicht ausfädeln sondern anknoten und durchziehen...
    Ich drück die Daumen...

    AntwortenLöschen
  6. Im Laden können die das immer nicht, nur in der Werkstatt, darum kann mir das da keiner zeigen :/ Ich vermute ein wenig, dass ich am Ende, also beim Nähfuß die Fäden falsch führe, weil leider nicht abgebildet ist, wo denn die Garnenden am Schluss langlaufen müssen. Aber das ewige rumprobieren raubt mir echt den letzten Nerv :/

    AntwortenLöschen