Mittwoch, 7. August 2013

Mammutprojekt "Space Invaders Häkeldecke"

Ich liebe es, dass mein Freund mich mit meinen Handarbeitshobbys so unterstützt! Er geht mit auf Stoffmärkte, hat beim Umzug dafür gesorgt, dass meinen Maschinen nichts passiert und sie auch wirklich heil bleiben, sieht darüber hinweg, wenn ich mal wieder etwas zu viel Stoff gekauft habe und gibt bei seinen Freunden gern an, dass die Kleidung von unserem Sohn fast komplett selbstgenäht ist. Sowas macht mich wirklich stolz und ich könnt ihn immer wieder knutschen dafür!

Und ab und an darf er sich dann mal was wünschen, egal wie aufwendig es ist. Dieses Mal hat Pinterest uns beide mit dieser Decke inspiriert und sofort keimte in ihm der Wunsch nach einer Space Invaders Decke. Soll er haben! 7 Wochen kann sich unser Bauchzwerg noch Zeit lassen, aber dann wirds für mich mit dem Nähen sowieso schwierig und ich liege jetzt schon lieber mit der Häkelnadel auf dem Sofa als am Schreibtisch zu sitzen.

Also Karopapier rausgeholt, nach Bildern im Internet gestöbert, Motiv gemalt und Wolle bestellt:


522 kleine Quadrate werde ich häkeln, mit einer Größe von 8x8 cm, so dass die Decke am Ende ungefähr 1,40 m x 2,30 m groß wird. Die Wolle wird ziemlich sicher nicht reichen. Zumindest die schwarze. Aber die kann ich ja jederzeit nachordern. Ich verhäkel die kuschelweiche Lisa Wolle mit Nadelstärke 3. Fäden werden immer recht fix vernäht und die Quadrate nach Fertigstellung schon zusammengenäht, damit ich am Ende nicht stundenlang mit Nähen beschäftigt bin.

52 Quadrate sind nun schon fertig zusammengenäht. 16 liegen auf meinem Schreibtisch und warten noch drauf, vernäht zu werden. Rechts unten habe ich die Decke angefangen, so dass ich die Quadrate wie Treppenstufen besser aneinander nähen kann, ohne dauernd einen neuen Faden anfangen zu müssen:


Noch bin ich hochmotiviert, die Decke wird herrlich weich! Und grad jetzt, wos zumindest mit Rot schon anfängt, machts noch mehr Spaß! Ich weiß noch nicht, ob sie am Ende eine bunte Umrandung bekommen wird und ob ich eventuell noch Fleece dahinter nähe oder ob sie so warm genug sein wird, aber das wird sich alles noch zeigen. Ich finds auf jeden Fall sehr motivierend, dass mein Freund sich so auf die Decke freut und nach der Arbeit immer mal wieder schaut, ob noch Quadrate hinzugekommen sind *g* Ich werd ich weiter auf dem Laufenden halten :)

Kommentare:

  1. Das ist eine supercoole Idee. Auch für Kinderdecken. Mit viel Phantasie und Ausdauer sind die Möglichkeiten ja grenzenlos.

    Alles gute für dich und den Bauchzwerg.
    Einen Schönen Tag wünscht
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für eine tolle Idee!!! Das muss ich mir merken, denn ich wollte sowieso bald wieder eine Decke häkeln... Danke für diese Inspiration!

    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Woahr! Du bist ja der Knaller!
    Und mir fällt nur dazu ein:"das muss Liebe sein! "

    GlG und nen Drücker
    Die Din

    AntwortenLöschen
  4. Ihr seid süß, danke schön :) Ich bin ganz froh, dass ich keinen Zeitdruck mit der Decke habe und ich hab einfach ein größeres Projekt fürs Sofa gebraucht. Wenn sie schön wird, werd ich sicher auch mal andere Motive ausprobieren :)

    AntwortenLöschen