Sonntag, 22. April 2012

Gelesen 04/12

Seit ich einen Amazon Kindle habe, merke ich, dass ich wirklich um einiges mehr lese als vorher. Weil ich das Gerät ohne viel Zusatzgewicht wirklich überall mit hinnehmen kann. Und weils bei Amazon so eine große Auswahl an Gratis-Ebooks gibt. Jeden Tag gibts ein paar neue, die dann auch wirklich nur für den einen Tag kostenlos sind. Da findet man vor allem viel Ramsch, aber auch einige Schätze drunter.

Gelesen habe ich nun 2012 schon:
Black Dagger 1 und 2 von J. R. Ward
Eine Vampirreihe, wo ich von meiner süchtelnden Schwägerin nach und nach die einzelnen Bände ausgeliehen bekomme, noch so richtig aus Papier und so ;) Noch bin ich nicht ganz so begeistert davon wie meine Schwägerin. Irgendwie find ich ja, dass diese Reihe recht viele Logikfehler hat und wirklich toll geschrieben ists auch nicht. Aber ich werd mal weiterlesen, so dick sind die Bücher ja nicht. Wahrscheinlich wirds meine Badewannenlektüre bleiben, denn mein Kindle mit in die Badewanne zu nehmen, trau ich mich ja nun doch nicht.

Golgrimms wundersame Welt von Frank Schürmanns-Maasen
Dieses Ebook gabs bei Amazon kurzzeitig kostenlos und mich hat es sehr amüsiert. Es handelt von der quadratischen Welt Notrak Husch und vielen interessanten Wesen und ist mit viel Wortwitz geschrieben. So ganz grob im Stil von Terry Pratchett. Lohnt sich also wirklich!

Und zuletzt gelesen habe ich jetzt
Ondragon: Menschenhunger von Anette Strohmeyer
und das hat mich wirklich gefesselt. Bei Amazon sind die Bewertungen da sehr gespalten, aber mich hat das Buch wirklich so gefesselt, dass ich in jeder freien Minute weitergelesen habe. Und dabei bin ich sonst gar nicht so der Typ für Mystery Thriller. In diesem Buch gehts viel um Kannibalismus und den Wendigo (eine menschenfressende Indianische Sagengestalt). Wie gesagt, eigentlich gar nicht so mein Interessengebiet, aber wirklich so fesselnd und teilweise gruselig geschrieben, dass ich ganz froh war, dass ich abends nicht allein zuhause war :)

Früher habe ich sehr viel mehr gelesen. Aber da hatte ich auch noch kein Kind und einfach mehr Zeit dafür. Und weniger gestrickt habe ich auch ;) Vielleicht wirds ja aber jetzt mit dem Kindle wieder mehr. Im Moment siehts zumindest sehr danach aus und mein Freund freut sich sehr, dass sich die Anschaffung scheinbar gelohnt hat.

Als nächstes gibts was für die Strickerin in mir zu lesen:

Ich werd sicher drüber berichten :)

Kommentare:

  1. Klingt interessant ;-) hab dir ein Literatur-Stöckchen geworfen, wenn du Lust hast mitzumachen...ganz liebe Grüsse : Murel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jupp, hab grad mitgemacht, vielen dank für das Stöckchen :)

      Löschen