Sonntag, 1. April 2012

Familien-ABC

Und schon sind wir bei Aufgabe 12 der Eltern + Kind Blogparade. Dieses Mal geht es um das Familien-ABC und ich bin sehr gespannt, was mir dazu einfällt:

Arbeiten: Kann mein Freund nun endlich wieder, weil er nach 8monatiger Arbeitslosigkeit endlich einen neuen Job hat. Es war eine schwierige und anstrengende Zeit, aber andererseits wars auch schön, weil er bei unserem Sohn alles von Anfang an richtig miterleben konnte und mich vor allem auch sehr entlastet hat, so dass ich eine sehr entspannte Mami sein konnte.
Bauchweh: Hatte unser Zwerg anfangs leider etwas häufiger, weil er viel Luft im Bauch hatte. Aber mittlerweile hat sich das gelegt.
Charaktergesicht: Alle in unserer Familie sind der Meinung, dass unser Sohn von Geburt an ein richtiges Charaktergesicht hat und kaum aussieht wie ein Baby. Eher so, als wäre er schon einmal auf der Welt gewesen und wüsste schon alles wichtige. Klingt komisch, aber so wirkt es auf uns.
Dienstag: Ian wurde am 13.09.2011, einem Dienstag geboren.
Elefant: Ians allererstes Spielzeug war ein kleiner gelber Elefant mit unendlich langem Rüssel und blauen Sternen von Siggi Kid. Allerdings hat er da noch nie mit gespielt ;)
Faul: Unser Sohn war ziemlich lange ziemlich bewegungsfaul und fängt jetzt mit fast 7 Monaten erst so langsam an, sich mal regelmäßiger auf den Bauch zu drehen.
Großmama: Meine Mutter ist einfach die Oma, die Mutter meines Freundes die Großmama, weil sie das so niedlich findet. Mal sehen ob der Kleine das auch so übernimmt ;)
Haare: Ian hatte schon bei der Geburt viele Haare auf dem Kopf, die im bislang auch nur an den Seiten ausgegangen sind. Man kann ihm wirklich viele witzige Frisuren machen :)
Ideen: Seit Ian auf der Welt ist habe ich so viele Ideen in meinem Kopf. Ich möchte ihm so vieles stricken und basteln, Gemüse für ihn anbauen um ihm daraus Brei kochen zu können, Spielzeug selber herstellen und und und. Wenn ich doch nur mehr Zeit hätte.
Jungfrau: Das Sternzeichen unseres Sohnes.
Kinderarzt: Unsere Kinderärztin hat mein Freund ausgesucht, während ich mit Ian noch im Krankenhaus war und er hat eine wirklich tolle Wahl getroffen!
Labertasche: Unser Kind labert viel, wahnsinnig viel und manchmal so laut, dass wir uns kaum noch unterhalten oder mal telefonieren können. Er wird sicher mal ein großer Entertainer :)
Mami-Treff: Seitdem Ian auf der Welt ist treffe ich mich regelmäßig mit anderen Mamis, deren Kinder etwa in Ians Alter sind und es macht jedes Mal wahnsinnig viel Spaß und es ist schön, sich mit anderen austauschen und sich Ratschläge geben lassen zu können.
Niedlichkeitsminister: Irgendwann wird Ian mal Herrscher von der Welt, bislang ist er immerhin schon der Niedlichkeitsminister =)
Ostern: Für meinen Zwerg wird es das erste Osterfest. Bislang habe ich Ostern seit meiner Kindheit nicht mehr wirklich gefeiert, aber nun, so mit eigenem Kind, merkt man schon, dass sich das wieder ändern wird. Dieses Jahr bekommt er es noch nicht so wirklich mit, aber nächstes Jahr backe ich bestimmt schon Osterleckereien und verstecke Kleinigkeiten für meinen kleinen Zwerg.
Partys: Wirklich richtig feiern waren wir seit Ians Geburt nicht wieder. Aber so langsam kommt er ja doch ins Alter, wo ich ihn ohne schlechtes Gewissen mal bei der Oma übernachten lassen kann (das schlechte Gewissen hätte ich nicht dem Kind gegenüber, sondern eher der Oma, denn Anfangs wars wirklich nicht so einfach mit ihm, aufgrund seines geringen Gewichts).
Queen: Ian ist unsere kleine Drama-Queen. Wenn er sich verschluckt, dann würg er so demonstrativ alles hoch, als würde er gleich draufgehen und allen erschrockenen Gesichtern muss ich dann immer erklären, dass alles in Ordnung ist und er einfach gern dramatisiert *g*
Riese: Unser Sohn ist ein kleiner Riese und jetzt schon um einiges Größer als andere Kinder in seinem Alter. Seine Eltern sind allerdings auch beide 1,80m groß, da war das zu erwarten ;)
Soft Kitty: Ian ist ganz vernarrt in meine Soft Kitty, die mein Freund mir letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt hat. Ich bin gespannt, ob sie eventuell sogar zu einem Krabbelansporn wird.
Tragetuch: Wir haben ein Sleepy Wrap und ich habe mich lange nicht getraut, es zu verwenden, obwohl mir eine Freundin einmal gezeigt hat wie man es richtig bindet. Im Urlaub musste ich es benutzen, um mit Ian ins Watt gehen zu können und siehe da, es hat auf Anhieb ohne Probleme geklappt und ich ärgere mich richtig, es vorher kaum verwendet zu haben.
Urlaub: Im März war ich mit meiner Schwägerin, meinen beiden Neffen, meiner Mutter und meinem Sohn eine Woche auf der schönen Insel Föhr im Urlaub und die Männer mussten daheim bleiben. Es war ein toller und gleichzeitig anstrengender Urlaub und hat uns alle noch etwas fester zusammengeschweißt.
Vater: Ian hat den allerbesten Vater der Welt! Es ist so niedlich wie sich mein Freund um den Kleinen kümmert und wie er mit ihm spielt und ihn zum lachen bringt und und und. Und es ist immer wieder schön, wenn der Kleine zu strahlen anfängt, weil sein Papa nach hause kommt.
Wohnung: Wir sind schon länger auf der Suche nach einer größeren Wohnung für unsere kleine Familie, da unsere jetzige einfach viel zu klein für uns ist und Ian ja auch irgendwann ein eigenes Zimmer braucht. Leider hatten wir bislang noch kein Glück *seufz*
Xylit: Der Wirkstoff in den Osanit-Kügelchen, die Ian gegen seine Zahnungsschmerzen bekommt. Glücklicherweise helfen sie recht schnell.
Yakari: Meine beiden Neffen sind große Yakari Fans, es gibt also jetzt schon einige DVDs und Bücher, die der kleine Ian später einmal erben kann.
Zahnungsschmerzen: Darunter leidet Ian leider schon seit Wochen und trotzdem ist noch weit und breit kein Zahn zu sehen.


Gesponsert wird die Wochenaufgabe dieses Mal von Couponsearch, Vorteilscout, Babystrauss (dort haben wir schonmal einen Babylolli gewonnen und waren sehr begeistert!) und tagesgeldzinsen.co. Vielen lieben Dank an die Sponsoren, schaut doch mal dort vorbei.

Kommentare:

  1. oje gute Besserung für deinen Kleinen. Das Zahnen tut immer furchtbar weh, aber da müssen sie durch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da muss Babymädchen auch grade durch - auch wir wünschen: Gute Besserung!!!

      Löschen
  2. Niedlichkeitsminister - das ist ja ein süßes Wort!
    Ich drück die Daumen, dass die Zähne bald ankommen und der Süße dann wieder Ruhe hat.

    AntwortenLöschen
  3. Schade, dass die Blogparade nun zu Ende ist, hab gerne bei Dir mitgelesen und hoffe, dass Du auch in Zukunft weiter bloggen wirst... Dein Kleiner ist absolut süß!
    Liebe Grüße und alles Gute, Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christiane,

      ganz zuende ist die Parade noch nicht, die wurde jetzt auf 13 Aufgaben verlängert, eine kommt aber noch :) Und gebloggt wird hier auf jeden Fall weiterhin. Wahrscheinlich wieder etwas mehr strickiges, aber ich mach auf jeden Fall weiter :)

      Löschen
    2. Puh, da bin ich ja erleichtert! :-) ... oder soll ich mir noch ein paar Aufgaben mehr ausdenken? Meine Tochter ist jetzt 5 Monate alt, daher sind mir viele Deiner Gedanken bekannt vorgekommen...
      Liebe Grüße, Christiane

      Löschen
    3. Oh, dann sind unsere Kinder ja gar nicht so weit auseinander :) Ian ist ja nun 6 1/2 Monate alt.

      So wie es ausschaut, ist die Blogparade zwar nach Aufgabe 13 zuende, aber es soll dann wohl weiterhin einmal im Monat eine Aufgabe geben, da mache ich sicher mit :)

      Löschen
  4. Charaktergesichter sind toll - die vergisst man nicht! Total süß ist er auf jeden Fall. Frohe Ostern!

    AntwortenLöschen
  5. Ich denke beim Buchstaben C hast Du ein Wort, was keiner sonst hat :-) Schön geschreiben das ABC!

    AntwortenLöschen
  6. Hallihallo:-)
    Ich freue mich bei deinem A richtig mit.
    Ich meine einerseits it es ja schön, wenn dein Mann arbeitslos war aber in der Zeit mehr bei seinem Kind war. Aber man merkt dann auch irgendwann, dass es so nicht weitergehen kann.
    Mein Freund war auch 3 Monate arbeitslos. das war zwar super für das Verhältnis zwischen Ihm und unserem SOhn, aber für unsere Haushaltskasse bei meinem Eltergeld gar nicht gut...

    Viele liebe Grüße

    Kira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir freuen uns wirklich sehr darüber, dass er nen neuen Job hab. Aber ich merk jetzt auch wie verwöhnt ich die Monate nach der Geburt war ;) Trotzdem ist es nun ganz gut so wie es ist, man ist durchs Kind zwar etwas gestresster, aber finanziell einfach entspannter.

      Löschen
  7. Ohje Zahnungsschmerzen klingt nicht toll, ich hoffe der kleine Schatz hats bald überstanden

    AntwortenLöschen
  8. V wie Vielen Dank für dein Alphabet :-)
    Ohje, Z haben wir auch grad bei unserer kleinsten...die andern beiden sind zum Glück mit der ersten Zahnrunde durch

    AntwortenLöschen