Sonntag, 24. Juli 2011

Socken 2/11

Ein Sockenfoto wollte ich ja noch nachreichen. Ein bisschen kraus sehen sie hier aus, weil sie grad frisch gewaschen sind. Gestrickt aus der günstigen Sockenwolle von Kodi, die sich wirklich toll vestricken lässt und das zu einem super Preis. Schade nur, dass es da nur so wenige Farben von gibt. Größe 42 und daher für mich. Geht es euch eigentlich auch so, dass ihr, wenn ihr zwei 50g Knäuel Sockenwolle habt, statt eines 100g Knäuels, ständig Angst habt die Wolle könne nicht reichen und den Schaft dementsprechend kurz strickt? Bei den großen Knäueln habe ich diese Angst nie, nur bei den kleinen, obwohl ichs ja inzwischen besser wissen müsste. Aber so werden aus den Resten eben noch Schühchen oder Söckchen fürs Baby. Mal sehen.
Dies ist übrigens erst das zweite Sockenpaar, dass ich dieses Jahr gestrickt habe. Für mich eher ungewöhnlich, aber es war eben ein anstrengendes und nervenaufreibendes Jahr für mich, da kam das Stricken allgemein zu kurz.

Kommentare:

  1. Wenn ich Socken stricke reichen fast schon 50g für alle beide ;) Ich habe aber auch nur Größe 38 zu stricken. Ich ärger mich immer voll, wenn ich 53g Sockenwolle verstricke. Was will ich denn bitteschön mit den restlichen 47g machen? Und schwanger bin ich nicht um Kinderschühchen zu stricken -.- Ich seh schon, noch ein Grund für eine Schwangerschaft *lach*

    Liebe Grüße,
    Lena

    die übrigens noch nie Saufpartys mochte ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich versuch meist schon fast die ganzen 100g aufzubrauchen, aber ich liebe halt auch Socken mit langem Schaft. Nur diesmal hab ich eben ewig lange keine Socken mehr gestrickt und hatte total früh Panik dass 50g für eine Socke nicht reicht. Ganz schön albern irgendwie *g*

    AntwortenLöschen
  3. Das ist auch gar nicht so anwegig. Entscheidend ist die Lauflänge des Garns. Ich habe auch schon Socken gestrickt (http://roger-und-andere-tiger.blog.de/2011/02/17/strickerkenntnisse-10616210/) da reichte das Garn gerade so (für Größe 38) Seitdem achte ich immer besonders drauf welche Wolle ich kaufe und wie aufwendig das Muster ist und wie lang der Schaft wird :) Wenn du Angst hast die Wolle könnte nicht reichen, aber du trotzdem einen langen Schaft magst, dann versuch doch mal die Socken von unten zu stricken. Wen der Fuß erstmal gestrickt ist, kannst du aus dem restlichen Faden den Schaft stricken :)

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  4. Naja, aber so normale Sockenwolle, hat die nicht in der Regel immer dieselbe Lauflänge? Garn spare ich ja meist schon damit, dass ich hauptsächlich Stinos stricke, irgendwie mag ich Muster auf Socken nicht so besonders.
    Socken von unten stricken könnt ich aber wirklich mal ausprobieren. Das machen im Moment so viele, so wirlich schwer kann es ja dann eigentlich gar nicht sein :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen