Montag, 10. Oktober 2011

Häschen und Strickdecke

Die Mutter meines Freundes ist Kindergärtnerin und durch Ian zum ersten Mal Oma geworden. Im Kindergarten konnte sie den Kindern also ganz stolz davon berichten und auch schon Bilder rumzeigen. Und in diesem Kindergarten, da gibt es die kleine Lotta. Sie ist fünf Jahre alt und es war ihr unglaublich wichtig dem kleinen Ian etwas zur Geburt zu schenken. Also hat sie sich ihre Oma zur Hilfe geholt und mit ihr gemeinsam ein wirklich niedliches Häschen für Ian genäht. Mich hat das wirklich tief berührt und gleich am nächsten Tag haben wir ein Foto mit Ian und dem Häschen gemacht und es der Mutter meines Freundes mit in den Kindergarten gegeben, damit die kleine Lotta auch gleich sieht, wie lieb der Ian das Häschen hat. Ich denke, aus der Lotta wird mal ein ganz ganz toller Mensch. Das ist sie ja im Grunde jetzt schon.
Ich selbst komme immer noch nicht so wirklich zum Stricken. Zwei Mützen für Ian sind fertig, von denen die erste schon fast wieder zu klein ist. Und dann habe ich bei Erika diese tolle Decke gesehen und musste auch sofort damit loslegen. Die deutsche Anleitung gibt es hier (PDF) und wie Erika stricke ich sie mit 20 Maschen, doppelter Sockenwolle und NS 3,5. Wirklich weit gekommen bin ich noch nicht, aber das Stricken macht mir durch diese Decke wieder so viel Spaß, dass ich ihn jeder freien Minute (und wirklich viele Minuten sind das leider nicht) daran weiterstricke.

Kommentare:

  1. Ooooh, das Häschen ist ja herzallerliebst :) Ein wirklich reizendes Kind :)

    Ich finde, dafür das du ein kleines Kind hast, hast du schon ordentlich was geschafft am der Decke ;) Und wenn du immer genügend Sockenwollreste hast, kann die Decke mit dem kleinen Ian perfekt mit wachsen ;)

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  2. Die Decke wird nur langsam mit ihm Mitwachsen können, denn meine Sockenwollreste gehen schon zur Neige, aber das ist ja nicht schlimm. So hab ich genug Ansporn mir viele neue Socken zu stricken :) Naja, und der kleine Ian wächst ja auch nicht so super schnell, da passt das dann schon ;)

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja wirklich eine total süße Geschichte! Ein kleines Mädchen mit großem Herz.

    Und der Kleine sieht so friedlich aus auf dem Foto. Total zum knuddeln.

    LG Anni

    AntwortenLöschen