Montag, 2. Dezember 2013

Ich würd so gern mal wieder...

...ganz in Ruhe ein Bad nehmen, eine Nacht durchschlafen, ins Kino oder einen Kaffee trinken gehen, ein bisschen gemeinsame Zeit mit meinem Freund verbringen und vor allem wieder Nähen, so ganz in Ruhe, ohne Stress!

Aber immerhin scheint die kleine Ida nun schon seit zwei Tagen keine ganz so schlimmen Bauchschmerzen mehr zu haben. Mal abgesehen davon, dass ich dieses Wochenende wieder viiiiel zu viel auf dem Plan hatte, war es mit Ida nämlich sehr angenehm. Und das ist auf jeden Fall total toll!

Unterwegs waren wir sehr viel, die letzten Tage. Meine Kinder können sich nicht beklagen, dass sie nicht genug an die frische Luft kommen ;) Und heute hat der Vater meines Freundes Geburtstag. Dort konnte ich dann auch das Geschenk für seinen Bruder weitergeben. Der hat nämlich einen Tag vor dem Vater Geburtstag und ist ein großer Häkel- und Strickmützen Fan. Und weil er nun seit kurzem Dreadlocks hat, hab ich ihm eine Rastamütze gehäkelt. Die passt so gut zu ihm und er hat sich sehr gefreut und sie gar nicht wieder abgesetzt :) Das ist nun schon die dritte Mütze, die ich für ihn gemacht habe und er trägt sie wirklich gern. So macht das Häkeln dann auch richtig Spaß!


Hierfür habe ich nun zum ersten Mal das teure Boshigarn verwendet und ja, es lässt sich toll damit häkeln. Aber für Plastikgarn find ichs dennoch ziemlich teuer. Die Farbauswahl ist aber klasse!

Für Ian habe ich einen Adventskalender gebastelt. Seinen allerersten. Die kleinen Geschenke (Autos, Murmeln, Figürchen, Kinderriegel, Traubenzuckerlollis, Pixibücher, etc.) habe ich mit doppelseitigem Klebeband um schwarzen Holzbalken befestigt, der mitten in unserem Wohnzimmer steht (Ian fährt da unheimlich gern mit seinem Bobbycar drumherum *g*). Allerdings muss ich mir da nochmal was besseres einfallen lassen, denn so wirklich toll halten die Päckchen nicht und es plumpst immer wieder eins herunter.


Bitte achtet nicht so auf das Schreibtisch Chaos im Hintergrund ;)

Letztes Jahr haben mein Freund und ich uns gegenseitig Kalender gebastelt und gefüllt. Dieses Jahr sind wir beide nicht wirklich dazu gekommen, darum haben wir beide keinen. Ich finds unheimlich schade. Mir fehlt es, jeden Tag ein kleines Geschenk auspacken zu dürfen. Das gehört für mich zur Weihnachtszeit dazu. Aber gestern hat er mir dafür in der Stadt diese unheimlich tolle Tasche gekauft, die meine Freundin bei Rossmann entdeckt hat. Ist die nicht toll? Ich bin ganz verliebt!


Mit der Mama meines Freundes war ich am Mittwoch bei Karstadt, weil sie Bänder zum Basteln brauchte. Dort haben wir uns beide in einen Stoff verguckt, den sie dann prompt gekauft hat, mit der Bitte, dass ich Ida daraus doch ein Weihnachtskleidchen nähen möge. Und das mach ich doch gerne! Den roten Stoff habe ich dann gestern noch dazu gekauft und ich denke, ich werde dieses Kleid draus nähen. Ich mag den einfachen Schnitt. Da stört nichts dran und man kann ihr das Kleid sehr einfach an und ausziehen. Und ich glaube mit nem weißen Body drunter sieht es dann echt schick aus. Außen dann die Pinguine und innen der rote Baumwollstoff. Ich werde dann wohl gleich ein Wendekleid draus machen.


Und diese beiden Stoffe habe ich mir neulich bei Dawanda bestellt. Aus denen mag ich ihr auch noch ein Kleid nähen. Denn eines reicht ja für so viele Feiertage nicht ;)


Ich weiß nur noch nicht welches. Aber das Lieblingskleidchen von der Erbsenprinzessin und das Schürzenkleid von selbermacher-123 sind in der näheren Auswahl. Für etwas Komplizierteres bzw. Ausgefalleneres werde ich wahrscheinlich ja doch eher nicht die Zeit finden.

Meine Nähmaschine staubt schon richtig ein. Aber es ist immerhin eine kleine Hose für Ida fertig geworden:


Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist :)

Und jetzt besuch ich nochmal fix die Häkelliebe und dann gehts ab ins Bett!

Kommentare:

  1. Wow, so schöne Stoffe! Bei gewählten Kleidchenschnitten könnte ich mich echt nur schwer entscheiden, welches mir am besten gefällt... ich glaube fast, das erste...
    Ist die Hose wieder eine Frieda?
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich glaube mir gefällt auch das erste am besten :) Schön schlicht und gerade, das gefällt mir! Kleidchen wirds auch nur an Geburts- oder Feiertagen geben. Bei so kleinen Mädchen find ich sie ja doch eher unpraktisch, weil sie sowieso dauernd hochrutschen wenn man das Kind auf den Arm nimmt. Aber für Weihnachten darfs schon was besonderes sein :) Für Ian muss ich mir da auch noch was ausdenken.

    Und ja, eine Frida :) Ich mag die Lässig zwar lieber, aber weil sie oben so weit ist, ist es sooo anstrengend das Bündchen festzunähen, weil man das Bündchen so arg dehnen muss. Und da hab ich derzeit nicht so Lust drauf. Bei der Frida geht das einfacher :)

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem Hochrutschen hat mich auch genervt, daher hat unsere Kleine auch erst Kleidchen anbekommen, als sie laufen konnte. Und dann auch nicht gerade auf den Spielplatz.

    Hach, ich bin irgendwie ganz verliebt in Deine Frida-Hosen, irgendwie gefallen Sie mir viel besser als die Lässig, ich glaube, ich komme nicht drum rum, mir den Schnitt auch mal zuzulegen...

    AntwortenLöschen
  4. Ja, sie haben auf jeden Fall eine auffallendere Form :) Ich mag Frida nur für Jungs nicht so gern. Und momentan näh ich sie ja noch ohne Taschen (die braucht die kleine Dame ja noch nicht ;) ). Fridas aus Jeans mit bunten Taschen finde ich total schön :)

    Hab jetzt übrigens ein Kleid gefunden, mit dem ich mich für den Alltag auch anfreunden kann. Wenn ich nachher dazu komme, zeig ich im Blog mal ein Bildchen :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde Pumphosen bei größeren Kinder eh nicht so schön... da gefällt mir sowas wie die Buxenhexerei wesentlich besser - nur beim Turnen sind sie toll

    Au ja, zeig mal, ich bin schon gespannt!

    AntwortenLöschen