Samstag, 16. November 2013

Socken 02/13

Ich habe es doch tatsächlich geschafft, mein zweites Paar Socken für dieses Jahr zu stricken ;) Es gab mal Zeiten, da habe ich im Jahr 20 bis 30 Paar Socken gestrickt. Der Unterschied zum Nähen ist gigantisch. Beim Stricken merkt man sofort: Man nimmt sich wieder Zeit fürs Handarbeiten. Nähen geht immer so schnell. Ich habe das Gefühl, man macht sich damit manchmal mehr Stress als unbedingt sein muss. Denn gerade weil es so schnell geht, nimmt man sich viel zu viele Projekte vor. Zumindest geht es mir so. Ich vergesse einfach, dass nicht unbedingt alle Sachen meiner Kinder selbstgemacht sein müssen, sondern dass ich ruhig auch mal einen Pullover oder eine Hose kaufen kann, wenn ich es zeitlich nicht schaffe eine neue zu nähen.

Beim Stricken konnte ich wirklich ein wenig entspannen. Ich habe mir selbst überhaupt keinen Zeitdruck gemacht und das tat richtig gut. Und die Socken die dabei entstanden sind, gefallen mir richtig gut und sind dieses Mal einfach nur für mich.


Gestrickt aus Sockenwolle vom Lidl, mir 2,5er Nadeln in Gr. 42. Nun hätte ich so richtig Lust gleich das nächste Paar anzuschlagen. Aber ich hab keine Sockenwolle mehr da. Ich kaufe kaum noch neue Wolle. Irgendwie fällt es mir leichter Geld für Stoffe auszugeben. Wolle ist auch so elend teuer geworden. Teilweise zahlt man ja wirklich 10 € für ein Knäuel Sockenwolle (wenns denn eine wirklich gute sein soll). Wenn es nächste Woche wieder in die Stadt geht, gönne ich mir aber mal wieder ein oder zwei Knäuel.

Einen Body für Ian habe ich noch fertig nähen können. Ein zweiter ist schon in Arbeit. Der Junge hat ja fast nur Sommerbodies. Es ist ein Finchenbody geworden. Den Schnitt habe ich schon ein paar Mal genäht. Dieses Mal in 98/104 und wieder in der schmalen Version. Er ist noch etwas groß, aber anziehen kann er ihn auf jeden Fall schon. In der Größe findet man ja in den Läden kaum noch Bodies. Dabei finde ich es gerade im Winter schön, wenn kein Unterhemd hochrutschen kann, gerade wenns richtig kalt wird. Ein zweiter ist auch schon fast fertig, da fehlen aber noch die Druckknöpfe.


Und dann bin ich heute mal ein wenig allein mit Ian durch die Stadt spaziert und habe mit ihm Kleinigkeiten für seinen Adventskalender gekauft. Gar nicht so einfach, da schöne bezahlbare Dinge zu finden. Gefüllt ist er jetzt mit Pixibüchern, kleinen Autos, Murmeln, einem Flummi, Früchteriegeln, Traubenzuckerlollis, Kinderiegeln, einem kleinen Malbuch, einer Nagelbürste in Bärchenform, Teddyluftballons, etc. Fertig gebastelt ist er nun, jetzt muss ich nur noch schauen, wie und wo ich ihn am besten aufhänge, aber da habe ich ja noch ein paar Tage Zeit :)


Ich habe dieses Mal einfach leere Klorollen mit Geschenkpapier umwickelt und kleine Knallbonbons draus gemacht. Nur die Pixibücher und das Malbüchlein habe ich extra verpackt, die wollte ich nicht unbedingt einrollen. Mir gefällt er gut und ich hoffe Ian hat seine Freude dran. Zahlen habe ich nun nicht extra dran befestigt. Die kennt Ian sowieso noch nicht so, also darf er sich einfach jeden Tag ein kleines Geschenk aussuchen :)

Und nun ab zu Made for Boys und dem Kiddikram!

Kommentare:

  1. Sehr süßer Kalender, schöne Socken und eintoller Body.. trägt Ian auch schon fast Millas Größe.. ist krass wie schnell die wachsen oder?! :D

    Ich drück dich und schicke viele grüße

    AntwortenLöschen
  2. Wow, 98/104? Ian ist ja riesig geworden... der Body ist toll, die Socken auch! Bei meinen fehlt noch die halbe Spitze...
    War das Zufall, dass es mit dem Rapport so gut passt oder hast Du darauf geachtet?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nee, auf den Rapport achte ich nie :) Mich störts nicht, wenn beide Socken nicht ganz identisch ist. Ich fänds zu schade, nen Stück vom Rapport rausschneiden zu müssen damit es passt.

      Und ja, Ian wächst wirklich schnell! Aber mein Freund und ich sind auch beide sehr groß, da hat er gar nicht die Chance klein zu bleiben :D

      Na, dann bist du ja auch fast fertig, ich bin gespannt :D

      Löschen